Geschichte(n) im Maritimen Viertel Kiel (Überblick)

Maritimes Viertel- Geschichte und Geschichten

Die web-Seiten www.maritimes-viertel.de sowie www.kiel-maritim.de und www.wikerbucht.de bilden einen Verbund.

Auf dieser Homepage möchten wir mit einer Maritimes Viertel Übersichtskarte, den über zwanzig Landmarken und Sehenswürdigkeiten der Kulturmeile  sowie den Fotoserien der Galerie maritim einen Eindruck von unseren beiden Kanälen sowie der Kulturlandschaft an ihren beiden Ufern vermitteln. Die beiden Kanäle, das sind der Nord-Ostsee- Kanal, sowie sein Vorläufer, der Eiderkanal.

Geschichte, Kultur und Technik am Kiel-Canal  heißt es im Logo der Initiative Maritimes Viertel. Die Geschichte(n) auf dieser literarischen Seite zum Maritimen Viertel sind in diesem Sinne für Sie hoffentlich interessant und informativ. Sie stammen von allen drei genannten web-Seiten. Sie werden hoffentlich in Ihnen den Wunsch wecken, die Orte , von denen die Rede ist, einmal durch eigenen Augenschein kennenzulernen. Die Geschichte des Maritimen Viertels ist wesentlich auch eine dänisch-deutsche Geschichte. Die Verbindung zu Skandinavien wird auch in den Geschichte(n), die hier erzählt werden, immer wieder deutlich.

 

Geschichte der Kanäle 

Der Kieler Schriftsteller Wilhelm Jensen beschreibt die Enstehungsgeschichte der Kanäle, der Nord- und Ostsee miteinander verbinden:

Zur Geschichte des Kiel-Canal. Aus: Aus meiner Vaterstadt. Die Persianischen Häuser.

Einen historischen Überblick über den Bau des Eiderkanals und seine technische Bedeutung gibt

Der Eiderkanal - Ein technisches Denkmal von Weltrang (Jürgen Rohweder 2011)

 

Der alte Eiderkanal wurde in den Zeiten des dänischen Gesamtstaates erbaut. Es war die

Regierungszeit von Christian VII, der als "verrückter König" bekannt geworden ist. Einiges über ihn ist durch den Roman "Der Besuch des Leibarztes" von Enquist oder durch den Film "Eine königliche Affäre" bekannt. Hier können Sie sich ein differenzierteres Bild über ihn und seine Regierung verschaffen:

Christian VII. von Dänemark 

Christian VII. Ein kurzer Rückblick auf seine Regierungszeit.

Ausländische Reise des Königs Christian VII im Jahre 1768

Christian VII. Des Königs Geisteskrankheit.

Link zu einem historischen Beitrag von Manfred Jessen-Klingenberg:

Der Schleswig-Holsteinische Kanal - Eiderkanal. Vorgeschichte, Entstehung, Bedeutung. 

 

Kanalfahrten

Jules  Verne´s Reisen zum Mittelpunkt des Nordens 1881

Darin die Fahrten auf der Eider und dem Eiderkanal durch Schleswig-Holstein:

- Die Eider hinauf nach Rendsburg

- Auf dem Eiderkanal nach Kiel zur Ostsee

- Die Kieler Förde

- Wieder auf dem Eiderkanal durch Schleswig-Holstein

Auf den Spuren des fantastischen Jules Verne  Die Kiel-Besuche des berühmten Schriftstellers

 

Der Kanal als Ausflugsziel

J.G. Seume,Sommer 1805 (Auszug).

 Darin:

- Mit dem Paketboot von Kopenhagen nach Kiel

- Morgenspaziergang zum Canal bei Knoop

 

 Auf der Kieler Förde

Jules Verne- Sommer 1861. Als Jules Vene nach Kiel kam.

Darin:

-Von Paris nach Hamburg,

- Hamburg in 24 Stunden,

- Mit dem Postboot von Korsör nach Kiel; mit der Bahn weiter nach Altona.

Das gehört zur realen Basis für den Roman "Reise zum Mittelpunkt der Erde" von Jules Verne.

 Kaiserliche Marine und Förde-Umwelt von G. Seelig

 Marinegeschichte

Die Entstehungsgeschichte der deutschen Marine von Karl Schultz

Revolution und Demokratie

Wiege der Revolution 1918 in Kiel. von G. Seelig

s. hierzu auch 8-Der Matrosenaufstand 1918

Marine und Umsturz (v.Waldeyer-Hartz)

Ars Baltica und die Revolution 1918

 

 Meeresforschung

 

Die Meereskunde gehört zur Kieler Identität. Zwei der Gründungsväter, Meyer und Möbius, kamen aus Hamburg an die Förde. Meyer besaß die Villa Forsteck an der Wiker Bucht.

Ein wichtiges Forschungsfeld war die Ostsee bis zum Kattegatt.

Im Maritimen Viertel finden wir heute am Tiessenkai moderne Muschelzucht und Aquakultur.

Ein Muschelpfahl in der Kieler Bucht. von K. Möbius 

Eine zoologische Pfingstreise von Karl Möbius

Hamburger Fabrikant und Kieler Meeresforscher: Kurzer Abriss der wissenschaftlichen Tätigkeit Heinrich Adolph Meyers.

Die wissenachaftliche Kommission zur Erforschung der deutschen Meere 1871 von Klaus Groth

Der Dichter Klaus Groth war eng sowohl mit Möbius als auch mit Meyer verbunden. Er betätigt sich hier als Wissenschaftsjournalist.

Abschiedsworte für Heinrich Adolph Meyer von Albert Hänel

 

Heutige Geschichten aus dem Maritimen Viertel

Das Häuschen am Kanal von Lea Lubs

Biosk Tante Suse-poetisch von Michael Hergt und Pepe Lange

Stadt Kiel

Feridun Zaimoglu im Gespräch mit Walter Arnold (2011) link

Gaarden und seine Verhältnisse 1881

Behm, Alexander (Jörg Schimmler)

-------

 

 Hier ist unsere Empfehlung zum Weiterlesen. Unser Kooperationspartner:

 

Walter Arnold und Dagomar Heinz

laden ein zu einem Spaziergang durch Kiel

auf den Spuren seiner Dichterinnen und Dichter.

 

Unser Kooperationspartner ist auch der

www.canal-verein.de

 

Für alle Interessierten bietet die Zeitschrift  MCV des Canal-Verein e.V. eine Fülle kompetenter Informationen, Artikel etc. zu Kanälen, Schleusen an. Die Artikel der einzelnen Jahrgänge sind jeweils als PDF nachzulesen.

Der Verein freut sich über neue Mitglieder.